Druckluftstichel und -hämmer

Druckluftstichel bzw. -hämmer sind die "Arbeitspferde" des Präparators und sind deshalb in jeder Präparations-Werkstatt vorhanden. Insbesondere die Druckluftwerkzeuge von Hardy Winkler ("HW") sind unter Sammlern und Präparatoren bekannt und geschätzt. Die Geräte sind robust, äußerst langlebig und außerordentlich präzise.

Prinzipielle Unterschiede zwischen Druckluftstichel und -hammer:
Druckluftstichel sind recht einfach aufgebaut. Hier trägt die Nadel am anderen Ende einen Teller, der mittels eines O-Rings ein Ventil verschließt. Liegt Druckluft an, wird der Teller nach vorn gedrückt und das Ventil geöffnet. Eine Feder, die die Nadel umschließt, drückt den Teller wieder zurück, wodurch das Ventil wieder geschlossen wird. Es resultiert eine hohe Schlagfrequenz bei jedoch recht wenig auf das Werkstück übertragener Kraft. Durch Aufdrücken kann man die Kraft erhöhen, wirkt aber dadurch immer der Bewegung der Nadel entgegen und verringert ggf. die Schlagfrequenz.

Drucklufthämmer sind komplizierter aufgebaut und beinhalten ein Schlagwerk. Hier bewegt die Druckluft einen Schlagkolben, welcher auf den Fuß eines Meißels schlägt. Der Meißel ist elastisch auf O-Ringen gelagert. Dieser Aufbau führt zu einer geringeren Schlagfrequenz, jedoch überträgt der Kolben aufgrund seines Eigengewichtes viel mehr Kraft auf den Meißel als im Falle eines Stichels. Der auf den Meißel übertragene Impuls wird in das Gestein weitergegeben, was dazu führt, dass Schwachstellen schon aufbrechen und zu Trennfugen werden, bevor der Meißel sie überhaupt erreicht. Deshalb zeigen Drucklufthämmer eine deutlich bessere Leistung bei schlecht trennenden Fossilien (z.B. im Muschelkalk).

 Druckluftwerkzeuge: Technische Daten und Vergleich

Druckluftstichel benötigen natürlich eine Druckluftquelle. Hierfür empfehlen wir die Silent-Kompressoren von IMPLOTEX. Sollten Sie Beratungsbedarf zu Drucklufttechnik haben, kontaktieren Sie uns bitte – wir helfen Ihnen gern!

Bitte unbedingt beachten: neue Chargen der verschiedenen Typen von HW-Werkzeuge werden im unregelmäßigen Turnus produziert. Alle Lieferzeitangaben größer als "3-4 Tage" sind deshalb nur als Richtwerte zu betrachten. Wir informieren Sie nach Bestellung umgehend, wann wir Ihr Gerät in etwa ausliefern können. Sollte ein Typ nicht sofort lieferbar sein, wählen Sie bei Bestellung bitte die Zahlungsoption "Vorkasse", eine Zahlung per PayPal ist in diesem Falle nicht möglich. Wir reservieren Ihnen dann ein Gerät und kontaktieren Sie zwecks Bezahlung, wenn es verfügbar ist.

Ersatz- und Zusatzteile für HW- und andere DruckluftwerkzeugeErsatz- und Zusatzteile für HW- und andere Druckluftwerkzeuge finden Sie hier:

Eine schöne Demo der HW-Stichel zeigt das folgende Video von The Stone Company (Sprache: Englisch):

Zeige 1 bis 13 (von insgesamt 13 Artikeln)