AKEMI 2-Komponenten-Kleber

2-Komponenten-Klebstoffe und -Füllmittel von AKEMI sind extrem fest haftende Kleber auf Polyester- bzw. Epoxy-Basis. Sie sind leicht zu verarbeiten und optimal geeignet, auch großflächige Klebungen von Gesteinen zu bewerkstelligen oder gewichtige Bruchstücke zu verkleben. Während flüssige AKEMI-Produkte für klassische Klebeaufgaben benutzt werden, sind pastöse Spachtelmassen ideal zum Verfüllen oder zum Verstärken ("Hinterfangen") dünner und brüchiger Platten geeignet, gegebenenfalls unter Verwendung mechanischer Verstärkungen aus Metall oder Glasfaser-Vlies. Eine schöne Übersicht hierzu bietet ein Artikel auf Steinkern.de.

 

Grundsätzliche Unterschiede und Verarbeitungshinweise zu AKEMI-Produkten:

AKEMI-Kleber auf Polyesterbasis: Die Marmorkitt-1000-Produkte sind Kleber und Spachtelmassen auf der Basis von Polyesterharz. Diese zweikomponentigen Systeme zeichnen sich durch eine einfache Anwendung, kurze Aushärtezeit und hervorragende mechanische Eigenschaften aus. Nach der Aushärtung können diese Produkte gestichelt, geschliffen oder poliert werden. Produkte verschiedener Konsistenz können vor der Zugabe des Härters gemischt werden, so dass die für die entsprechende Anwendung optimale Konsistenz eingestellt werden kann. Des weiteren kann Gesteinspulver (beispielsweise zum Kolorieren) oder Quarzsand (zum Stabilisieren) zugesetzt werden.

Die Härtung erfolgt mittels des beigefügten Peroxid-Härters. Das Mischungsverhältnis (Kitt : Härter) beträgt für Marmorkitte im allgemeinen 100 : 1-4, für Wasserhell-Produkte = 100 : 1-2. Es ist darauf zu achten, die Komponenten exakt in diesem Bereich zu dosieren: zu wenig Härter lässt das Produkt nicht vollständig aushärten, während ein zu hoher Härter-Anteil – genauso wie auch eine höhere Material- oder Umgebungstemperatur bei der Verarbeitung – die Aushärtung beschleunigt. Eine zu hohe Dosierung führt allerdings auch zu einer Überhitzung, verringert deutlich die Haftung und führt zu Blasenbildung, Spannungsrissen und Vergilbung und sollte deshalb vermieden werden.

Die Aushärtung erfolgt schnell auch bei niedrigen Temperaturen (ab 0 °C) und die Tropfzeit ist kurz. Die Schrumpfung liegt im Bereich 2 - 7 %. Die Klebungen sind nur bedingt wetterfest, und die zu verklebenden Flächen müssen trocken sein.

Klebungen mit Polyester-Klebungen lassen sich prinzipiell besser nachpräparieren, da PE spröde und hart wird. Epoxy-Klebungen bleiben immer etwas elastisch.

Die separate Härter-Komponente sowie größere Abpackungen der Kleber-Gebinde sind auf Anfrage erhältlich.
 

AKEPOX-Kleber auf Epoxybasis:  Kleber auf Epoxybasis wurden speziell für die Verarbeitung im Außenbereich konzipiert. Die Kleber schwinden bei der Reaktion nur äußerst gering, sind absolut witterungsbeständig und frei von Lösungsmitteln. Sie zeichnen sich außerdem durch hervorragende chemische und mechanische Eigenschaften aus. Es ist damit möglich, eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien wie Stein, Holz, Glas, Metall und Kunststoff miteinander zu verkleben.

Für eine optimale Härtung muss eine genaue Dosierung der Komponenten eingehalten werden. Bei AKEPOX 2010 sind diese im Verhältnis 2 : 1 zu mischen.

Im Gegensatz zu Polyesterklebern härten Epoxy-Kleber langsamer aus, die Tropfzeit ist länger und die Aushärtung braucht höhere Temperaturen (ab 10 °C). Die Schrumpfung ist sehr gering (0,1 - 0,5 %), so dass die Klebung nach dem Aushärten nahezu spannungsfrei ist. Es ist möglich, damit naturfeuchte Steinflächen zu verkleben.

Auch bei den Epoxy-Klebern sind größere Gebinde als die hier angebotenen auf Anfrage erhältlich.



7,50 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
26,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
8,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
25,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Artikeln)